SaniPlus Gesundheits-Tipp

Thema Blutzucker: Was Sie darüber wissen sollten.


Immer mehr Menschen in Deutschland haben Schwierigkeiten mit dauerhaft erhöhten Blutzuckerwerten.

Unter Blutzucker versteht man im Allgemeinen die Höhe des Zuckeranteils im Blut. Zucker ist ein wichtiger Energielieferant des Körpers. Das Gehirn, die roten Blutkörperchen und das Nierenmark sind zur Energiegewinnung auf Glucose angewiesen. In der Medizin ist der Blutzuckerwert ein wichtiger Messwert. Ist er dauerhaft stark erhöht, liegt in der Regel Diabetes Mellitus vor. Soweit muss und sollte es nicht kommen.

Ein zu hoher Blutzucker lässt sich durch Änderungen des Lebensstils und mit Hilfe weniger Vorbeugemaßnahmen einfach vermeiden: Achten Sie darauf, nicht zu viele "Dickmacher" wie Nudeln, Kartoffeln und Süßigkeiten etc. zu essen, diese lassen den Zuckerspiegel in die Höhe schnellen und die Bauchspeicheldrüse muss rasch viel Insulin produzieren, um den Zucker wieder abzubauen. Auf die Dauer wird so der Körper resistent gegen das eigene Insulin. Vollkornprodukte, Gemüse und Eiweiß sorgen dafür, dass die Energie langsamer und länger zur Verfügung steht, eine gleichmäßige Insulinausschüttung ist die Folge. Auch die Tatsache, dass man in den kalten Monaten nicht mehr so viel in Bewegung ist, weil man sich lieber mit einem Buch auf die Couch kuschelt, hat einen Einfluss auf Ihren Blutzucker. Bleiben Sie trotz des manchmal unwirtlichen Wetters möglichst aktiv, spazieren Sie möglichst viel an der frischen Luft. Erhöhte Blutzuckerwerte bleiben oftmals auch unentdeckt, da sie nicht immer Beschwerden verursachen. Unbehandelt können sie jedoch die Gefäße und Nerven schädigen. Lassen Sie deshalb einfach auch einmal Ihren Blutzucker kontrollieren.

AKTION:
Wir messen im Oktober Ihren Blutzucker für nur 1,- €, kommen Sie vorbei – wir beraten Sie gern in unseren SaniPlus Apotheken!



zurück zum Archiv